Töpfe fehlen in keiner Küche – doch Kochtopf ist nicht gleich Kochtopf

Sie können sich durchaus fragen, was die Ursache für diese Vielfalt an Töpfen ist, die Sie bei einem einfachen Küchenutensil wie dem Kochtopf vorfinden. Die diversen Töpfe werden mit allerlei Attributen beworben, was Qualität und Funktionalität angeht. Tatsache ist, es gibt einige echte Unterscheidungsfaktoren, die es lohnt, beim Kauf neuer Töpfe zu beachten. Mit dem folgenden Tipps und Ratschlägen wollen wir Ihnen helfen, auf die für Sie richtigen Eigenschaften zu setzen.

Worauf sollte bei der Anschaffung neuer Kochtöpfe allgemein geachtet werden?

Die folgende Checkliste fasst das Wichtigste zusammen:

    • Der Topf muss zur Art des Küchenherdes passen (Induktion, Gas etc.)
    • Qualitätsunterschiede sind teils nach außen nicht sichtbar, wie z.B. der Kern des Topfbodens
    • Beschichtetes Kochgeschirr (z.B. Teflon) darf in der Regel nicht zu stark erhitzt werden
    • Manche Töpfe sind weniger kratzresistent (z.B. mit Teflon oder Keramik beschichtet)
    • Allergiker müssen auf nickelfreies Kochgeschirr achten

    In unserem ekinova-Shop können Sie die verschiedensten Töpfe für Ihre Küche bequem online kaufen. Dabei können Sie bei jeder Bestellung von unserem umfangreichen Service profitieren. Sie können zum Beispiel auf Rechnung kaufen, von unseren 100 Tagen Zahlpause profitieren oder die 0%-Finanzierung nutzen. Wenn ein Produkt nicht Ihren Erwartungen entspricht, können Sie jederzeit von Ihrem 30-tägigen Rückgaberecht Gebrauch machen. Außerdem möchten wir Ihnen als Ergänzung zu der oben stehenden Checkliste noch einige häufig gestellte Fragen beantworten zum Thema beantworten.

    Sind Allherdböden-Töpfe wirklich auf allen Herdarten nutzbar?

    Allherdboden ist keine geschützte Bezeichnung, allerdings zumindest ein Versprechen, dass der Hersteller gegenüber dem Kunden abgibt. Es lautet, dass so bezeichnete Töpfe auf jeder Art von Kochfeld einsetzbar sind, das heißt konventionell, induktiv, aber auch gasgefeuert. Vor allem für einen Induktionsherd müssen zumindest die Böden der Töpfe aus einem passenden Material gefertigt sein, genauer einem ferromagnetischen Material, das sich für die elektromagnetische Induktion eignet. Es kann also ein Vorteil sein, wenn Sie auch eine eventuelle Anschaffung eines Induktionsherds in der Zukunft berücksichtigen, indem Sie derartige Töpfe kaufen.

    Welcher Topf eignet sich für bestimmte Zubereitungen?

    Töpfe gibt es in diversen Formen zu kaufen, und teilweise ist dies der Spezialisierung auf bestimmte Zubereitungsmethoden geschuldet. Beim Volumen des Topfes kann etwa ein Liter pro Person angenommen werden, wobei jedoch in einem Singlehaushalt zumindest ein drei bis fünf Liter Topf vorhanden sein sollte. Darüber hinaus bieten die Hersteller die vielfältigsten Varianten an und werben für entsprechende Einsatzzwecke. Interessant ist zum Beispiel, dass Sie mit Dunsteinsätzen Gemüse oder Geflügel so zubereiten können, dass der Geschmack optimal erhalten bleibt und dabei sowohl Trockenheit als auch Verwässerung vermieden wird. Schnellkochtöpfe garen ihren Inhalt besonders schnell und Schmorpfannen werden für das Kochen von Schmorgerichten wie Rouladen verwendet.

    Ist es sinnvoller, sich ein ganzes Set zu kaufen?

    Das hängt von Ihrer aktuellen Situation und Ihren Anschaffungsplänen ab. Beispielsweise kann parallel zur Anschaffung eines Induktionsherds ein Set induktionsgeeigneter Töpfe notwendig werden. Außerdem bieten manche Hersteller System-Sets an, bei denen die einzelnen Töpfe auf bestimmte Weise untereinander kompatibel sind oder bestimmte gemeinsame Eigenschaften aufweisen.

    Welches Zubehör benötigen Sie für die Reinigung?

    Achten Sie vor allem darauf, beschichtete Töpfe (Teflon, Keramik etc.) mit speziellen, nicht kratzenden Topfschwämmen und gegebenenfalls mit schonenden Reinigungspasten zu reinigen. Diese Beschichtungen vertragen oft auch keine Spülmaschinenbehandlung. Gewöhnliche Töpfe ohne Beschichtung, zum Beispiel aus reinem Edelstahl, sind dagegen meist sehr robust und können mit herkömmlichen Mitteln gereinigt werden.

    Können Sie Töpfe nicht einfach in der Spülmaschine reinigen lassen?

    Eine Spülmaschine bietet natürlich maximalen Komfort, auf den Sie bestimmt auch beim Kochgeschirr nicht verzichten wollen. Die meisten Töpfe sind auch robust genug für die Spülmaschine, was dann von den Herstellern auch so deklariert wird. Zu Problemen kann es aber kommen, wenn Töpfe eine Anti-Haft-Beschichtung aus Teflon oder Keramik oder Ähnlichem aufweisen. Außerdem enthalten Systemtöpfe wie Schnellkochtöpfe oder Systemkochtöpfe oft Einzelteile, die nicht spülmaschinengeeignet sind. Das können zum Beispiel die Gummidichtringe von Schnellkochtöpfen oder Topfdeckel mit integrierten Thermometern sein.

    Die Produkte in der Kategorie Töpfe wurden von 10968 Kunden durchschnittlich mit 4.5 von 5 Sternen bewertet.