Ceranherde - Eleganz gepaart mit moderner Technik

Es lohnt sich in jedem Fall über ein Ceranherd nachzudenken: Das Herzstück einer jeden zeitgemäßen Küche ist zweifelsohne der Herd. Die Zubereitung eines Spiegeleis geschieht hier genauso wie die Kreation eines Viergängemenüs – und stellt oft besondere Ansprüche an die Art Ihres Kochfeldes. Wenn dieses immer noch von vier Eisenplatten beherrscht wird, ist es im Interesse eines moderaten Stromverbrauches oft von Vorteil, sich eine neue, günstigere Möglichkeit zu erschließen: den Ceranherd. Die glatten, einfach zu reinigenden Felder aus Glaskeramik lassen die Evolution des Kochfeldes von Gas über Metall in eine ansprechende Kombination aus geschmackvoller Eleganz, Qualität und Energieeffizienz münden. Gegenüber klassischen Kochplatten bietet ein Ceranfeld entscheidende Vorteile. Es fügt sich ästhetisch in das Bild einer modernen Küche ein und wirkt optisch hochwertiger, vor allem aber glänzt es aufgrund seiner Funktionsweise mit einer bedeutend besseren Energiebilanz.

Ceranherde kaufen

Was ist das Besondere an einem Ceranherd?

Ceranfelder werden aus Glaskeramik hergestellt und profitieren somit von der dem Glas eigenen, hervorragenden Durchlässigkeit für Wärmestrahlung. Während sich etwa Eisenplatten mit recht hohem Zeitaufwand zunächst selbst erhitzen müssen, lässt der Ceranherd die Wärme direkt an den Topfunterboden dringen. Da keine Leitung, wie z.B. bei Eisen stattfindet, bleibt der Bereich neben der Platte kalt. Die Heizspirale unter dem Feld wärmt somit nur den unmittelbaren Bereich unter dem Kochgeschirr auf, die Wärme kann direkt übertragen werden und der Kochvorgang findet ohne großen Verlust statt. Das alles spart Ihnen Zeit, vor allem aber Energie, und macht in Sachen Energieeffizienzklasse einen erheblichen Unterschied aus. Durch unterschiedlich große Kochfelder und Kochfeldteile, die sich nach Bedarf zu- oder abschalten lassen, findet Ihr Bräter genauso passend auf dem Ceranherd Platz wie der kleine Topf zum Erwärmen von Milch. Auch hier beugt das Ceranfeld einer Stromverschwendung vor, denn bei einem Zentimeter Überstand der Platte gehen bereits 30 % der Energie verloren!

Worin besteht der Unterschied zwischen einem Ceranherd und einem Induktionsherd?

Bei der Neuanschaffung eines Herdes wird meist zwischen einem Ceranherd und einem Modell mit Induktion entschieden. Während oftmals angenommen wird, dass Induktion eine höchst moderne Technik darstellt, ist die Geschichte der Induktion kaum jünger als die des Ceranfeldes: Bereits 1984 wurde die Methode erfolgreich zur Zubereitung von Speisen getestet. Induktionsherde bedienen sich dabei einer anderen Funktionsweise als die Felder aus Glaskeramik: Während bei letzteren Heizspiralen die Hitze nach oben abgeben, wird bei einem Induktionsherd durch die Erzeugung eines elektromagnetischen Feldes unter dem Topfboden ausschließlich der Topf erhitzt. Dies ermöglicht die magnetische Eigenschaft der Geschirrunterseite und hat zur Folge, dass sich die Oberfläche an sich nur marginal erhitzt. Induktionstechnik bietet den Vorteil einer noch schnelleren Zubereitung der Speisen, auch lässt sich so im Vergleich zu Ceranherden noch ein wenig mehr Strom sparen. Allerdings ist hier auch der höhere Anschaffungspreis und der möglicherweise notwendige Neukauf von passendem Induktionsgeschirr zu bedenken.

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Ceranherdes achten?

Ceranherde kaufen

Beim Kauf eines Ceranherdes sollte zunächst entschieden werden, ob Sie ein autarkes Feld wünschen oder sich für ein nicht-autarkes Feld in einem Herdset, d.h. in Kombination mit einem Ofen, entscheiden möchten. Autarke Felder bieten den Vorteil, dass sie über eigene Steuerelemente verfügen und somit auch angeschlossen bleiben können, falls ein neuer Ofen dazugekauft werden soll. Nicht-autarke Felder lassen sich hingegen häufig nur mit einem Ofen bestimmter Bauart kombinieren. Unser Sortiment bietet Ihnen die Wahl sowohl zwischen Standherden, Einbauherden als auch einzelnen Kochfeldern. Weiterhin können Sie mit spezifischen Zubehörfunktionen einiger Modelle, etwa einer Warmhaltezone für bereits zubereitetes Gut, Sensorautomatik, Touch Control-Funktion oder einer Restwärmeanzeige, das Ceranfeld Ihren individuellen Bedürfnissen und Wünschen anpassen. Bei ekinova.de stehen Ihnen von den günstigen Basismodellen bis hin zum All-Inclusive-Modell viele Varianten zur Auswahl. Falls Sie sich zwischen einem Ceran- und einem Induktionsmodell entscheiden möchten, schauen Sie sich doch auch einmal unser großes Sortiment an Induktionsherden an!

Sind Ceranherde energiesparend?

Ja, Ceranherde sind energiesparend, da sich durch die sehr gute und präzise Wärmeleitung des Ceranfeldes Speisen in kurzer Zeit zubereiten lassen. Die Platten sind überdies für verschiedene Topfgrößen geeignet und daher besonders energieeffizient. Energieverschwendung gehört mit einem Ceranherd somit der Vergangenheit an; setzen Sie der hohen Stromrechnung einen Riegel vor! Gerne berät Sie unsere Service-Hotline auch telefonisch zu Energieeffizienz Ihres Wunschgerätes, wenn Sie sich dazu entscheiden, eines dieser Modelle zu kaufen.

Unser Service-Versprechen an Sie

Für welches Gerät aus unserem Sortiment Sie sich auch entscheiden, unser Shop scheut keine Mühen, um auch Sie schon bald in den Genuss eines modernen Glaskeramikkochfeldes zu bringen:

  • 0%-Ratenfinanzierung
  • 24-Stunden-Lieferung
  • Anschluss des Neugerätes und Mitnahme des Altgerätes

Unser Service macht den das Kaufen online für Sie sicher, günstig und unkompliziert. Überzeugen Sie sich selbst!